disability
Dienstag, 01. August 2006

Auf eigene Faust...

...würde ich gerne die Marketingabteilung der Bahn entmannen - mit einem Babybrei-Löffel.

Supersonderangebote, aber keine Kontingente innerhalb des Aktionszeitraum zu normalen Reisezeiten (Freitag und Sonntag).

"Das sind unsere 'Boomzeiten'.... "

"Oh, toll! Das Geräusch gerade waren übrigens meine Venen, die bis dahin eigentlich an meinen Schläfen entlangliefen. Da ich nun einen eingeschränkten Blutrückfluß zu beklagen habe, sehe ich rot und davon ab, hier einfach ob der guten Beratung von dannen zu ziehen. Und ihr selbstloses Angebot, mir mit einer Bahncard diese Bauernfängerei für die nächsten zwölf Monate schmackhaft zu machen muss ich leider ausschlagen. Genauso wie ihre, sowie die Zähne ihrer deeskalierend lächelnden Kollegen."

Das hätte ich mal sagen sollen. Anstatt: "Oh, schade, naja kann man wohl nichts machen."

Zumindest hätte ich kurzfristig eine perverse Freude empfunden. Aber die Bahnsicherheit in Osnabrück ist für solche rethorischen Ausfälle einfach zu schnell - man käme nicht in den Genuß es auszukosten.

Bahn - Böse Arroganz heiter nachgeworfen. Oder so... Egal. In Rage ist Akronym-Kunstfertigkeit so unwahrscheinlich wie positiver Unterhaltungswert bei allnächtlichen 'Quiz'-Shows...

geschrieben von harlequin ( Allgemein, emotions ) :: Kommentare(0) :: Permalink ::
Be social:These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • blinkbits
  • blogmarks
  • co.mments
  • del.icio.us
  • digg
  • feedmelinks
  • Reddit
  • Smarking
Artikel kommentieren
Betreff

Text

Ihr Name

E-Mail Addresse (wenn vorhanden)

Webseite (wenn vorhanden)